Vereinfachtes Verzollungsverfahren für Deutsche in den USA

Nach Spekulationen zu den Einzelheiten des bilateralen Abkommens zwischen den Vereinigten Staaten und Deutschland wurde nun am 15. Januar 2015 bekannt gegeben, dass Deutsche Bürger berechtigt sind, am „Global Entry“ Programm teilzunehmen.
Das Programm wird vom US-amerikanischen Zoll durchgeführt und ist an 42 Flughäfen sowie an 12 Vorverzollungsstellen innerhalb der USA gültig. Es erlaubt ein beschleunigtes Verzollungsverfahren für vorabangemeldete und risikoarme Reisende. Bei Einreise gehen die Berechtigten an einen automatisierten Schalter, zeigen dort ihre Identifikationsdokumente vor, scannen ihre Fingerabdrücke und erstellen eigenständig einen Zollnachweis.
Bevor dieses Verfahren für Deutsche zugelassen wurde, hatten nur US-Bürger, Niederländer, Südkoreaner, Panamaer und Mexikaner eine Berechtigung. Einziger Nachteil ist, dass ein immenses Volumen an persönlichen Daten preisgegeben und zusätzlich ein Interview geführt werden muss.
Auch wenn Immigrationbestimmungen immer komplexer und komplizierter werden, begleitet Sie die ICUnet.AG natürlich bei jedem Schritt Ihres Antragsverfahrens.
Bitte senden Sie Ihre Anfrage an unsere Expertin Gesa Lipke:
E-Mail:gesa.lipke(at)icunet.agTelefon: +49 (0) 221 97661-0