Die Zukunftsfähigkeit
Ihrer Organisation
proaktiv gestalten.

Wir verstehen Ihre Organisation als System mit vielen Subsystemen, die Antworten auf eine komplexer werdende Umgebung suchen. Wir begleiten Sie systemisch, integral und vor allem minimal-invasiv. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Veränderungshebel, die ins Tagesgeschäft verwoben sind und nicht mit der Gießkanne über die Organisation geschüttet werden. Gemeinsam lassen wir Ihr Unternehmen in neue Sphären abheben.

Home / Business Consulting

Wenn sich alle um den Wandel von morgen kümmern, wer erledigt dann die Arbeit von heute?

Die Anzahl und Taktung von Change Programmen erhöht sich gefühlt täglich. Die Schlagwörter die unsere Kunden herumtreiben: digitale Transformation, Agilisierung, Kollaboration, Internationalisierung, usw.

Wir möchten es gerne für Sie konkretisieren: Ihr Unternehmen (System) oder ein Teil Ihres Unternehmens (Subsystem) möchte den nächsten Schritt in der Reifegradentwicklung gehen, weil die aktuelle Funktionsweise dieses Systems mit den Anforderungen und Herausforderungen seiner Umgebung nicht mehr schritthalten kann. Sie wollen sich zu einer responsiven Organisation entwickeln.

Klassische Change Programme sind hierbei unwirksam, weil sie in den allermeisten Fällen mit der Gießkanne über das System gekippt werden. Hier unterscheiden wir uns mit unserer Methodologie und unserem Beratungsprozess. Wir identifizieren konkrete Spannungsfelder und graben so tief wie nötig und möglich, um die entsprechenden Druckpunkte darin zu finden. Nur so können wir unsere Interventionen minimal-invasiv designen und einsetzen. Wir verweben diese in das Tagesgeschäft. Unsere Interventionen kosten weniger & sind schneller wirksam. Das Ergebnis ist eine nachhaltige, gezielte Transformation.

Hier finden Sie einen kurzen Überblick über unseren Beratungsprozess: Das systegrale Design

Gestalten Sie noch heute die ersten Schritte Ihrer systegralen Transformation.

Unsere Prinzipien sind die Grundlage unserer Methodologie

Systemorientierung.
Systemisch zu arbeiten ist ein Imperativ für uns.
Beobachtungspunkte und Bewertungen.
Wir beobachten wertfrei. Wir bewerten unsere Beobachtungen nach der integralen Theorie.
Musterbildung.
In Grad-Minute-Sekunde. Abhängig davon, wie tief wir graben wollen, sollen und müssen.
Lösungsorientierung.
Wir schießen ein Zielfoto mit dem Kunden, indem wir die Bedürfnisse des Kundensystems ermitteln.
Spannungsbasiertes Arbeiten.
Wir analysieren Ursache und Wirkung, Druckpunkt und Potenzial. Das Ergebnis ist ein Maßnahmen-Backlog…
mit minimal-invasiven Interventionen
, die mit einer Priorisierung ins Tagesgeschäft verwebt werden.
Wir denken in ständigen Iterationen.
Die Reifegradentwicklung funktioniert nicht nach dem Wasserfallprinzip.
Co-creation.
Gemeinsam Zukunftsfähigkeit schaffen.
Wir analysieren die Wirksamkeit
und machen die Entwicklung im System messbar.

Die Systegrale Analyse

In jedem Beratungsprozess ist die Feststellung des IST-Zustandes ein wesentlicher Bestandteil. Wer weiß wo er steht, kann zielgerichtet und minimalinvasiv verändern. hat die ICUnet den Analytics.Hub entwickelt. Dieses Tool umfasst 11 Systemelemente, die Sie bereits aus dem System Design Canvas kennen. Die Systemelemente und -merkmale werden dabei entlang der integralen Theorie in vier Farben eingeteilt und bewertet.

Jedes Systemmerkmal hat dabei „gesunde“ und „pathologische“ (z.B. übermäßige Sucht und allergische Reaktion auf andere) Ausprägungen.

Der Analytics.Hub gibt dezidierte, valide und reliable Aussagen über den IST-Zustand Ihres Unternehmens oder einer Abteilung/Team Ihres Unternehmens:

  1. Welche sind die dominierenden gesunden Farbmuster in den jeweiligen Systemmerkmalen?
  2. Welche sind die dominierenden pathologischen Farbmuster in den jeweiligen Systemmerkmalen? (Spannungsfeld Suchtverhalten und allergische Reaktion)

Daraus können wir den SOLL-Zustand des Systems (der Organisation/-einheit) definieren.

Zukunftsfähigkeit durch systegrale Transformation

Wie sieht der nächste Entwicklungsschritt der Organisation (-seinheit) aus? Welche Farbmuster benötigt die Organisation im aktuellen Kontext (z.B. Krisenphase durch Corona)? Wie sehen Veränderungsprozesse aus, die auf allergische Reaktionen in den Systemelemente gründen? Welche Verhaltensweisen, Normen und Mindsets müssen wie verändert werden, um das Suchtverhalten bezüglich einer farblichen Ausprägung zu unterbinden.

Aktuelles

Sie möchten mehr über unsere systegrale Methodologie, Transformationsprozess oder einzelne Tools erfahren? Hier finden Sie die neuesten News – kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie Fragen, Anregungen oder konkrete Handlungsfelder für uns haben!

SIMPLICITY WINS

SIMPLICITY WINS

How Allianz puts the "customer" in the focus of Global Mobility by driving digitizationAllianz Webinar with ICUnet & Partner EY30th June and 02nd July 12:00 p.m. to 13:30 p.m.How do you reduce complexity in global mobility management?  This question may not be...

mehr lesen
Why Coaching?  Executive Coaching, A Potent tool.

Why Coaching? Executive Coaching, A Potent tool.

“Who, exactly, seeks out a coach? … Informed leaders who want more out of life”For those of you who have ever played sports or been on a team, chances are you’ve had at least one great coach. This person is different than a teacher or an authority figure. They’re a...

mehr lesen

Resilienz – eine erlernbare Superkraft

Resilienz in Corona-ZeitenDie aktuelle Situation ist eine objektive Belastung für uns alle. Psychische Widerstandsfähigkeit, auch Resilienz genannt, ist jetzt wichtiger denn je.Jeder ist heute mit einer ungewohnten Situation und einer Fülle an Herausforderungen...

mehr lesen

What To Say In A Crisis

FOREWORDUnyielding has been used to describe the Chinese approach to both business and life and this idiom is well used across China. Traditional Chinese culture typically discourages seeking help. We all hope China and its people can continue to be unyielding but we...

mehr lesen

Die interkulturelle Welt trauert um Geert Hofstede

Gestern erreichte uns die traurige Nachricht vom Tod Geert Hofstedes. Er war der Gründervater der Interkulturalitätsforschung und legte mit seinen Studien den Grundstein für ein gesamtes Forschungsfeld. Seine Forschung und Kulturdimensionen prägen auch die tägliche...

mehr lesen
Beratung mit Mehrwert

Was unsere KundInnen denken.

Prof. Dr. Burkhard Schwenker

Wir erleben im Augenblick, wie wichtig es ist, sich auf Weltmärkten zu behaupten, sich differenzieren zu können. Dies gelingt nur, wenn man interkulturelle Fähigkeiten aufbaut.

Prof. Dr. Burkhard Schwenker
Roland Berger Strategy Consultants GmbH
Heinrich Büchner

Die Internationalisierung ist für uns keine Wahl, sondern Pflicht. Mit der ICUnet.AG haben wir hierfür einen starken Partner gefunden.

Heinrich Büchner
Lindner Group
Katharina Pahl

Wir sollten alle so viel Respekt vor der Vielfalt der Kulturen haben, dass wir uns darauf einlassen zu lernen. Dafür ist die ICUnet.AG ein sehr guter Partner!

Katharina Pahl
DORMA
Dr. Guido Krupinski

ICUnet hat uns mit einer klaren Roadmap und professionellen Skills im Consulting bei unserem interkulturellen Entwicklungsprogramm unterstützt. Dadurch konnten wir unsere Unternehmenskultur erneuern und den eingeschlagenen Weg erfolgreich fortsetzen.

Dr. Guido Krupinski
Fujian Benz Automotive Co. Ltd. (FBAC)

Entfalten von „Diversity Potentialen“ für mehr Kollaboration und Agilität.

Gestalten Sie heute Ihre Schritte…